Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Über mich

Ich habe eine 20jährige Erfahrung mit Hunden und sehr erfolgreich eine Ausbildung zum zertifizierten Hundetrainer bei der Wolfacademy absolviert.

Die Wolfacademy hat mit ihrer selbstentwickelten Methode (N.F.D.S - Natural Feeling Dog System) schon mehr als 900 Hunde erfolgreich therapiert.

Das Natural Dog Feeling System besteht aus:

==> Analyse des Fehlverhaltens oder der Verhaltensauffälligkeit
==> Untersuchung des Hundes durch Fellanalyse auf Mangelerscheinungen

==> Analyse des Hund-Halter Teams
==> Der Frage nach dem entstehen des Verhalten des Hundes, Aufmerksamkeit des Hundes erreichen und dem Hund Einschränkungen erteilen.
==> Behandlung und Therapie des Hundes sowie anlernen des Halters

Ich bin mit Hunden groß geworden und habe selbst einen Hund vom Welpenalter an gehabt. Ich war über die Jahre in vielen Hundeschulen und habe dort meine Erfahrungen gesammelt. Früher war man der Meinung, dass der "Kasernenhofton" und Gewalt (Würgehalsband, schlagen des Hundes, an der Leine zerren) zu einem guten Trainingsergebnis führen könnte. Mit Sicherheit hat der Hund dann auch gehört, aber nur, weil er keine andere Möglichkeit hatte. Stellt man sich so ein Team vor? Ich denke nicht!

Zum Glück haben sich die Zeiten geändert und diese absurden Trainingsmethoden sind zum Großteil verschwunden. Leider gibt es immer noch Hundeschulen auf dem Markt, die diese Methoden immer noch anwenden und den Kunden suggerieren damit Erfolg zu haben.

Man bricht durch diese Methoden den Hund und es ist unmöglich ein Team zu werden. Das einzige was man mit solchen Methoden erreicht, ist das der Hund Angst vor seinem Besitzer hat.

Ich arbeite nach anderen Trainingsmethoden. Man soll versuchen den Hund verstehen zu lernen. Der Hund zeigt uns viele Dinge, die wir nur erkennen müssen. Ich werde Ihnen dabei helfen diese Zeichen deuten zu können, um ein harmonisches Miteinander zu gewährleisten.

 Man sollte sich bewusst werden, dass unsere Wünsche nie zu Lasten des Hundes gehen dürfen. Es ist sehr einfach durch knallhartes Training einen Hund ins Platz zu schicken, aber ich gebe zu bedenken: Wird uns der Hund noch vertrauen oder freudig mitmachen?